Der Schwedter Hafen

Unsere Standortvorteile

Der Industriepark Schwedt ist ein branchenoffener Standort.
Er liegt strategisch günstig im nordöstlichen Teil des Wirtschaftgroßraumes Berlin-Brandenburg auf der Achse Berlin - Szczecin, direkt an der polnischen Grenze. Dies ist ein idealer Ausgangspunkt zu den ost- und mitteleuropäischen Märkten sowie nach Skandinavien und ins Baltikum.

Der Industriepark Schwedt befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft der PCK Raffinerie GmbH und ist eines der größten Industriegebiete Brandenburgs.

Die ausgezeichneten Standortpotenziale sind besonders attraktiv für Investoren aus den erneuerbaren Energien, speziell der Biokraftstoffe, der Logistik, der metallverarbeitenden Industrie sowie vieler anderer Branchen.

Als regionaler Wachstumskern genießt Schwedt eine besondere Unterstützung der Regional- und Landespolitik. Eine unternehmerfreundliche Politik der Kommune, klare Eigentumsverhältnisse am Standort, inklusive aller versorgungstechnischen Aspekte, sorgen für eindeutige Zuständigkeiten.
Langjährige gute Kontakte zu Behörden und Institutionen begünstigen eine unbürokratische und schnelle Ansiedlung vor Ort.


Wir bieten:

  • Kompetente Beratung und Betreuung von Investoren
  • Günstige Produktionskosten
  • Günstige Grundstückskosten
  • Hochattraktive Fördermöglichkeiten

Großes Angebot von Service- und Dienstleistungen
Der Industriepark Schwedt bietet Unternehmen attraktive Möglichkeiten, im engen Verbund zusammen zu arbeiten und die vorhandenen Synergien gewinnbringend zu nutzen.
Die auf dem gesamten Industriegelände der PCK Raffinerie GmbH Schwedt angesiedelten Firmen ermöglichen die ortsnahe und unkomplizierte Inanspruchnahme verschiedener Dienst- und Serviceleistungen.

  • Unterstützung bei Genehmigungsverfahren für Investitionsobjekte
  • Ingenieur- und Beratungsleistungen
  • Bau- und Montageleistungen
  • Instandhaltungsleistungen
  • Laborleistungen
  • Aus- und Weiterbildung
  • Entsorgung von Abwasser und anderen Abfällen
  • Abfallverbrennung
  • Müllverbrennung
  • Feuerwehr und Werkschutz
  • Medizinische Betreuung
  • Stationäres und mobiles Catering

Unmittelbare Nähe zu Rohstoffen und Medien aus Industrie und Landwirtschaft
Die Lage auf dem Industriegelände ermöglicht teilweise die direkte Versorgung mit speziellen Rohstoffen und Medien.

  • Raffinerieprodukte als Rohstoffe
  • Synergien durch Koppelprodukte ansässiger Firmen
  • Dampf in verschiedenen Druckstufen, Elektroenergie, Gas
  • Hilfsmedien - Druckluft, Stickstoff
  • Kühlwasser, Trinkwasser, Abwasserentsorgung

Besondere Vorteile für erneuerbare Energien
Nordbrandenburg entwickelt sich zu einer führenden Region für erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe, vor allem für Photovoltaik, Windkraft, Biogas und Biokraftstoffe.
Eines der wichtigsten Zentren ist Schwedt.

  • Eine Bioethanolanlage, eine Biodieselanlage und eine Holzpelletieranlage produzieren bereits. Das ermöglicht die Erschließung von potenziellen Synergien.
  • Die PCK Raffinerie GmbH setzt Biokraftstoffe in ihrer Produktion ein.
  • Die Herstellung biogener Kraftstoffe der 2. Generation bietet interessante und innovative Entwicklungsrichtungen. Die Voraussetzungen der kontinuierlichen Verfügbarkeit von Biomasse aus landwirtschaftlicher Produktion in der Region sind gegeben.
  • Die Schnittstelle von traditioneller Industrie, Land- und Forstwirtschaft bietet vielfältige Möglichkeiten der Entwicklung neuer Produkte.
  • Nordostdeutschland hat ein großes Potenzial an Anbauflächen für Biomasse.
    Kontakte zu Wirtschaftspartnern in Polen eröffnen zusätzliche Möglichkeiten der Erschließung neuer Areale für den Biomasseanbau.
  • Ein weiterer Pluspunkt für die Ansiedlung im Bereich biogener Rohstoffe sind die langjährigen und erfolgreichen Kooperationsbeziehungen zur Fachhochschule Eberswalde.